Suche(n).

Ich bin auf der Suche.
Wonach, weiß ich nicht.
Weshalb, weiß ich nicht.
Genaugenommen weiß ich nicht mal, ob ich finden will.
Aber, ich suche.
Wer findet, was ich suche, kanns mir bringen.
Wenn es denn das ist, was ich suche, was ich nicht finde, weil ich nicht weiß, ob ichs finden will.
Was ich suche.
Was suche ich?
Suche ich?
Eigentlich verstecke ich mich. Denk´ ich.
Vielleicht sucht das, was ich suche, das ich nicht finde, weil ich nicht weiß, ob ich es finden will, mich.
Vielleicht werde ich gesucht.
Wovon, weiß ich nicht.
Weshalb, weiß ich nicht.
Wenns mich findet, will ichs finden?


Hilft mir einer suchen?

14.3.09 23:46

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Caro (15.3.09 12:01)
Paradox.

Wir suchen, wissen aber nicht was.
Wir wollen es finden, obwohl wir nicht wissen, was es ist.
wir wissen nicht, ob wir es wirklich finden wollen. Oder versucht es gar uns zu finden?

Wie sollen wir wissen ob wir wirklich suchen, wenn wir nicht wissen, ob wir es wirklich finden wollen?

Ich liebe Dich. Jetzt gerade, weil ich genau den selben Gedankengang habe. Weil ich weiß, dass du da bist. Weil du mich verstehst und weil du mir so verdammt ähnlich bist und ich dich seltsamerweise trotzdem so verdammt liebe.
Ehrlich.
...Und ich sag dir nocheinmal, dass du dir keine Sorgen machen musst. Ich komm zurecht. Ich schrei dann, wenn ich Hilfe brauch.
Du weißt, dass ich ein drecks Hypochonder bin. Nichts weiter.

Ich liebe Dich.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen